Interview mit Armin Mueller-Stahl in der B.Z.

Der Schauspieler, Musiker und Maler Armin Mueller-Stahl (87) träumt bis heute vom Fliegen

B.Z.-Redakteurin Claudia von Duehren fragt Armin Mueller-Stahl unter anderem was ihn so sehr am Fliegen fasziniert. Seine Antwort: „In der DDR war natürlich der Wunsch, fliegen zu können, der Wunsch, die Mauer zu überfliegen. Der erste Teil des Gedichtes war über die Mauer. Ihn habe ich 1968 geschrieben. Er war aber auch meinem Freund Kurt Masur gewidmet, der auch fliegen konnte, der seine Grenzen verließ und nach Amerika ging. Im zweiten Teil stehen die Präsidenten stellvertretend für alle Diktatoren und die Dinge, die wir nicht wollen: für Unrecht, Rassenhass, Ausländerfeindlichkeit.“ Lesen Sie den gesamten Beitrag  hier.

REDCARPET REPORTS bei Mothers´s Finest im Wintergarten Berlin

@Wintergarten

Erstmalig nach 26 Jahren ist der Wintergarten Berlin wieder unbestuhlt

René du Vinage von REDCARPET REPORTS schreibt „Nach den großartigen, frenetisch gefeierten Tourneen von MOTHERS FINEST im letzten Jahr kommt die fantastische Band in diesem Jahr wieder zurück für ein Jubiläum, denn 1978 spielten sie ihre legendäre Rockpalast Show, die als positives Schockerlebnis gilt und die Musikwelt veränderte…“. Lesen Sie den gesamten Artikel hier.

 

Über die neue Wintergarten Show in der Berliner Zeitung

@Mahramzadeh

Fünfzig Rasierklingen, viel Kraft und ein Chinesischer Mast

Birgit Walter von der Berliner Zeitung schreibt: „Zur Premierenfeier steht der Kubaner Diosmani Augera, einer der beiden Stars des Abends, allein unter dem Sternenhimmel des Theaters und trinkt beseelt von seinem Rotwein. Ein halbes Glas nur, mehr erlaubt sein Körper nicht, gewöhnt an strenge Askese und maximale Forderung. Wer im Parkett des Wintergarten Varietés vergnügt den Wunderdingen auf der Bühne folgt, macht sich selten klar, was für ein Leben Akrobaten führen, um mit vermeintlicher „Schwerelosigkeit“ zu verblüffen oder mit „Gummiknochen“, wie es oft heißt…“. Lesen Sie den ganzen Artikel hier.

Stern berichtet über Sternekoch Sebastian Frank

@whitekitchen

Neue Küche in Deutschland

Flora Helman vom Stern schreibt: „Sebastian Frank, der in dem mit zwei Sternen dekorierten Berliner „Horváth“ die simple, produktfokussierte Küche seiner niederösterreichischen Heimat mit regionalen Zutaten zu einer selbstbewussten und unverwechselbaren kulinarischen Handschrift weiterentwickelt hat.“ Lesen Sie den gesamten Artikel hier.