Erwin Seitz über Sebastian Frank und sein neues Buch „kuk“

@White Kitchen

Erwin Seitz über Sebstian Frank Buch „kuk“: „Als geborener Österreicher nutzt Frank das Prinzip der Nordischen Küche, sich auf Heimatliches zu besinnen und es in zeitgemäß-verjüngter Form darzubieten. Das Ergebnis präsentiert er jetzt auch in einem Kochbuch mit dem Titel: „k u k [cook]“ – als Hinweis auf die Küche der ehemaligen k. u. k. Monarchie in Österreich-Ungarn. Der Meisterkoch wuchs seinerseits an der Grenze zwischen Österreich und Ungarn auf und lernte im Burgenland Koch, bevor ihn die Lehr- und Wanderjahre ebenso in die Hochküche nach Wien führten: ins „Steirereck“ unter Küchenchef Heinz Reitbauer.“ Den gesamten Beitrag lesen Sie hier.